Vleisch

Frikadellen

Nein… eigentlich Vrikadellen… Oder auch Buletten, Fleischpflanzerl, HackkĂŒchle. Nennt sie wie ihr wollt 😁. 

Zutaten fĂŒr 12 StĂŒck:

  • 150g Sojagranulat
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Senf, mittelscharf
  • 100g Paniermehl
  • 2 EL SpeisestĂ€rke
  • 1 TL Majoran
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer & Salz nach Wunsch

Außerdem:

  • Öl zum Braten

Zubereitung:

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Das Sojagranulat in das kochende Wasser geben, Hitze reduzieren und gute 10 Minuten kochen lassen. Dann durch ein Sieb abgießen, etwas ausdrĂŒcken und abkĂŒhlen lassen. (Wirklich. Ihr verbrennt euch sonst die Finger)

In der Zwischenzeit die Zwiebel grob wĂŒrfeln. 

GewĂŒrze, Zwiebeln, Paniermehl, Olivenöl und Senf grob vermengen. Das Sojagranulat dazu geben und die SpeisestĂ€rke drĂŒber streuen. 

Jetzt mit den HĂ€nden (wichtig!) ordentlich verkneten. Dabei immer gut drĂŒcken, dann gibt es eine schöne Masse. 

Jetzt solltet ihr Frikadellen formen können. Wenn nicht, entweder etwas Wasser oder mehr Paniermehl dazu geben. Das könnte sein, je nachdem in wie weit das Sojagranulat Wasser verloren hat. Manches saugt einfach mehr.

Am besten erst alle Frikadellen formen und etwas ruhen lassen.

Dann in einer Pfanne in nicht zu wenig Öl so lange braten, bis euch die Farbe gefĂ€llt.

Schmeckt toll mit Senf im Brötchen! Oder auch mit Kartoffeln und Soße als Hauptgericht.

Guten Appetit 😉

Advertisements

6 Kommentare zu „Frikadellen

  1. Super lecker! Ganz tolle Idee!!!

    Ich brauch viel mehr GewĂŒrze als Du aber bin total happy ĂŒber Dein geniales Rezept!

    Lg Caterina

  2. Tolles Rezept! Ich habe mehr GewĂŒrze genommen und sie zusĂ€tzlich vor dem Braten in Paniermehl gewĂ€lzt, so werden sie noch knuspriger. 🙂

  3. Hallo Mi,
    Danke fĂŒr dieses leckere Rezept! Wir haben es gestern ausprobiert und was soll ich sagen: super lecker und einfach. Die Vrikadellen haben perfekt zusammen gehalten und wurden fast vollstĂ€ndig von uns zweien verspeist 😀
    Wie auch in den zwei anderen Kommentaren geschrieben, brauchte ich aber um einiges mehr GewĂŒrze. Ich habe die doppelte Menge genutzt und das war noch etwas wenig. Also nĂ€chstes mal mehr Zwiebel und vielleicht noch etwas Petersilie?
    Auf alle FĂ€lle wird das Rezept noch öfter gemacht! Darum Danke dafĂŒr und weiter so!
    LG
    Manuela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s