Bubble Pizza

Pizza ist natürlich eine der allerbesten Erfindungen auf unserem Planeten. Die Bubblepizza kann man gut für Parties o.ä. vorbereiten. Jede Bubble mit einem unterschiedlichen Belag zum Beispiel um jeden Geschmack abzudecken.
Den Teig mache ich in meiner Kenwood Chef. Die knetet einfach besser als meine Hände. Natürlich gehts aber auch ohne Küchenmaschine.

Als Form habe ich die Le Creuset Tarte Tatin Form benutzt. Ich mag das Runde einfach sehr gerne. Ihr könnt aber natürlich auch eine eckige Auflaufform oder eine Kuchenform benutzten. Dafür aber dann die Mengen anpassen. Die Tarteform hat einen Durchmesser von 25cm.

Bubblepizza in einer orangen Form auf einem Holztisch

Bei dem Belag für die Pizza könnt ihr vielfältig und variabel werden. Klassische Sachen wir Pilze, Mais und Paprika. Oder auch vegane Ersatzprodukte wie Salami und Co. Und für die ganz verrückten kann man dann natürlich auch Ananas drauflegen. (Ich liebe Ananas auf Pizza).
Die Bubblepizza zu machen kann auch eine schöne Aktivität für eine Kinderparty sein. Jeder rollt und belegt seine eigenen Bubbles.

Bubble Pizza

Mi
leckere Pizza Bubbles statt langweiliger Dreiecke
Vorbereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 35 Min.
Gericht Brot, Pizza, Teiggericht
Land & Region Amerikanisch
Portionen 6 Portionen
Kalorien 685 kcal

Equipment

  • 1 Ofenform
  • 1 Küchenmaschine mit Knethaken Man kann natürlich auch einfach die Hände benutzen
  • 1 Backofen

Zutaten
  

Für den Teig

  • 600 g Weizenmehl 405
  • 1/2 Würfel Hefe (frisch) oder 1 Päckchen trockenhefe
  • 20 ml Olivenöl
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL Salz

Für die Soße

  • 500 g Tomatenpassata
  • 20 g Tomatenmark
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1/2 TL Basilikum getrocknet
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Zwiebel fein gehackt

Als Belag

  • 200 g Veganer Reibekäse
  • Belag nach Wunsch z.B Mais, Champignons, vegane Salami, Paprika, Oliven usw.

Anleitungen
 

Teig zubereiten

  • Das Wasser erwärmen (bzw warmes Wasser aus dem Hahn nehmen) und in eine Rührschüssel geben. Achtung, das Wasser darf nicht heißer als 40°C sein. Handwarm ist genau richtig
  • Die Hefe in das Wasser bröseln und 10 Minuten stehen lassen
  • Salz, Olivenöl und das Mehl nach und nach dazu geben und alles gut verkneten
  • Den Teig eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen

In der Zwischenzeit wird die Soße gemacht

  • In einem kleinen Topf Olivenöl erwärmen.
  • Die gehackte Zwiebel glasig anschwitzen
  • Temperatur verringern und die gehackte Knoblauchzehe zu den Zwiebeln geben und unter rühren mit anbraten
  • Tomatenmark, Tomatenpassata und Gewürze dazu geben und einige Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen
  • Backofen vorheizen - Ober/Unterhitze 180°C

Und weiter gehts

  • Eine Auflaufform mit Öl einpinseln
  • Aus dem Teig etwa 20 kleine Kügelchen Formen und mit ein bisschen Abstand nebeneinander in die Form legen.
  • Abdecken und nochmal 15 Minuten gehen lassen. DIe Kugeln sollten sich nach dem erneuten gehen lassen berühren.
  • In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten, je nachdem was ihr verwendet. Kleinschneiden usw
  • Die Tomatensoße auf den Teigkugeln verteilen
  • Den Käse auf die Kugeln streuen
  • Und den gewünschten Belag drauflegen.

Und ab in den Ofen

  • 35 Minuten backen. Bis der Käse goldbraun geworden ist.

Guten Appetit!

    Keyword bubblepizza, hefeteig, pizza, toastvegan, tomatensoße, veganerkäse
    Beitrag erstellt 221

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating




    Verwandte Beiträge

    Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

    Zurück nach oben