Djuvec Reis

Djuvecreis ist eigentlich „von Natur aus vegan“ (natürlich gibt es immer Mal regionale Unterschiede) und eignet sich hervorragend als Beilage zu meinen Cevapcici ?

Die Menge reicht für etwa 6 hungrige Personen

Zutaten:

  • 2 Tassen Langkorn Reis
  • 200g Tiefgekühlte Erbsen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprika
  • 100g Tomatenmark (noch besser: Paprikamark)
  • 300g mildes Ajvar
  • 4 Tassen Wasser bzw Gemüsebrühe (die gleiche Tasse, mit der ihr den Reis abgemessen habt)
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl

Zu allererst – Gemüse schnippeln.

Knoblauch und Zwiebeln schälen, die Paprika waschen und entkernen.

Alles in feine Würfel schneiden.

In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin glasig anschwitzen.

Das Tomatenmark kurz mitrösten.

Die Erbsen hinzugeben und kurz mitbraten.

Dann kommt der Reis dazu. Auch diesen rundherum kurz mitbraten.

Mit der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen, gut umrühren und den Herd auf kleinste Stufe stellen.

Jetzt das Ajvar unter Rühren hinzugeben und mit Gewürzen abschmecken.

Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, die restliche Gemüsebrühe dazugeben und den Herd ausschalten.

Jetzt wird der Djuvecreis fertig, ohne aufpassen zu müssen, dass er anbrennt ?. Er ist fertig, wenn er eine schöne cremige Konsistenz hat und keine Flüssigkeit mehr im Topf ist.

Nochmal abschmecken, auf Tellern anrichten und mit Tzatziki servieren.

Guten Appetit!

Beitrag erstellt 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben