Seitan Grundrezept

IMG_1157
Seitan besteht aus Weizengluten und kann super günstig aus Mehl hergestellt werden.
Es kann dann flexibel weiter verwendet werden und zum Beispiel zum Braten eingelegt oder für Geschnetzeltes zerschnitten werden. 
Hier jetzt das Grundrezept für ca 400g Seitan.
Wir brauchen nur 3 Dinge:

  1. 1kg Mehl
  2. 600ml Wasser
  3. Geduld

Jetzt gehen wir wiefolgt vor:

  1. Aus Mehl und Wasser kneten wir einen elastischen Teig und formen eine Kugel.
  2. Diese Kugel lassen wir jetzt mindestens 3 Stunden in Ruhe. Besser noch, über Nacht. Abgedeckt in einer großen Schüssel.
  3. Nach der Wartezeit, gehen wir mit unserer Schüssel zum Spülbecken. Es wird nämlich eine ganz schöne Sauerei.
  4. In die Schüssel mit dem Teig lassen wir Wasser laufen und kneten unseren Teig im Wasser gründlich durch. Das Wasser wird milchig weiß.
  5. Immer wieder Wasser auskippen und neues nachfüllen und immer weiter kneten, bis das Wasser klar bleibt.
  6. Dann haben wir einen großen, wabbeligen Klumpen. 

Diesen Klumpen kann man jetzt verschieden verarbeiten. Die eine Möglichkeit ist, dass man ihn direkt in einer Brühe kocht. Das geht am Stück, oder auch in kleineren Portionen. Beachten muss man hier, dass es durch das Wasser aufquillt. Das ganze dann etwa 40 Minuten kochen.
 Die andere Möglichkeit ist, den Klumpen Seitan mit Gewürzen etc in einer Marinade in einem Glas oder Gefrierbeutel zu geben und dieses dann zu kochen. Hat den Vorteil, dass Gewürze und co konzentrierter sind. Dauert aber etwas länger. Nämlich so 1,5h. Da der Seitan aufquillt unbedingt ein ausreichend großes Glas verwenden. Im Gefrierbeutel vor dem verschließen die Luft raus drücken. 
Und schon habt ihr euren eigenen, super günstigen Seitan.
Für die Weiterverarbeitung gibt es demnächst noch ein paar Rezepte.
Außerdem füge ich bald nochmal ein paar Fotos zu den einzelnen Schritten hinzu. Beim letzten Mal war ich so voll Mehl, das wollte ich meiner Kamera nicht zumuten ?.
Eure Mi ?

Beitrag erstellt 200

4 Gedanken zu „Seitan Grundrezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben