Süßes · sojafrei

Marmorkuchen

Marmorkuchen ist ein beliebter Klassiker. 

Schnell gemacht und super lecker.

Wir brauchen für eine Kastenform

  • 300g Dinkelmehl (oder auch Normales)
  •  150g Zucker
  •  280ml Pflanzenmilch  
  •  150ml Rapsöl
  •  1 EL Backpulver
  • 1/4 Fläschchen Vanille Aroma oder Vanillezucker
  • 50g Kakaopulver
  • 150g vegane Blockschokolade (Zartbitter) 



Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf Kakaopulver und Schokolade in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren.

Eine Kastenform fetten und den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Hälfte vom Teig in die Kastenform geben.

Jetzt das Kakaopulver zum übrigen Teig geben und gut vermischen. Dieses dann auf den hellen Teig in die Form gießen. 

Mit einer Gabel einmal durch den Teig ziehen, um das Muster zu erhalten.

Ca. 30 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durch ist. Wenn nichts mehr dran kleben bleibt, ist er fertig. Ansonsten ein paar Minuten dran hängen.

Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig stürzen.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Fest werden lassen und schon kann der Kuchen angeschnitten werden!

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen.

Süßes · sojafrei

Herrentorte

Da es keine offizielle Definition einer Herrentorte gibt, ist man in der Gestaltung relativ frei. Hier also meine Interpretation.

IMG_1249IMG_1291

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 50ml Rapsöl
  • 250ml Wasser
  • 2 EL löslicher Kaffee
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 Tütchen Vanillezucker

Für die Füllung:

  • 200g Zartbitter Schokolade
  • 200ml Espresso
  • 1 EL Whisky (oder mehr, wer mag)

Außerdem:

  • 400ml Schlagfix gesüßt (Kalt)
  • 2 TL Sahnesteif
  • Schokoladendekor
  • Lebensmittelfarbe

IMG_1290

Zubereitung

Zu allererst bereiten wir den Teig zu. Dazu geben wir alle Zutaten in eine Schüssel und verrühren alles gründlich mit dem Schneebesen. Den lösliche Kaffee lösen wir am besten vorher schon in der benötigten Wassermenge auf, damit es keine Krümel im Teig gibt.

In eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen. Im Ofen langsam auskühlen lassen. Wenn er einigermaßen kühl ist, kann er aus der Form und es geht weiter.

Dann schneiden wir vorsichtig den Deckel ab und legen ihn beiseite. Mit einem Löffel den restlichen Kuchen Aushöhlen und den Rand natürlich stehen lassen. Darauf achten, dass genug Boden bleibt. Das Innenleben gut zerbröseln und beiseite stellen.

Die Schokolade in Stücke brechen und in einen kleinen Topf geben. Den heißen Espresso dazu geben und auf kleiner Flamme die Schokolade im Espresso schmelzen. Jetzt kommt auch der Whisky dazu. Wenn es eine Masse ist, kommen die Brösel die wir vorhin aus dem Kuchen gelöffelt haben dazu. Alles gut vermischen und etwas abkühlen lassen.

Jetzt geben wir die Mischung in den ausgehöhlten Kuchen, streichen sie glatt und legen den Deckel vom Kuchen wieder drauf. In den Kühlschrank stellen.

Die Schlagfix mit dem Sahnesteif aufschlagen. Etwa 4 EL der geschlagenen Sahne abnehmen und wie gewünscht einfärben (oder auch nicht, wenn man nicht mag 😁) und in einen Spritzbeutel füllen.

Den Kuchen aus dem Kühlschrank holen und erstmal großzügig mit der Sahne verkleiden und glatt streichen.

Jetzt nur noch mit dem Spritzbeutel verzieren und ein bisschen Schokosplitter oder ähnliches auf dem Kuchen dekorieren.

Im Kühlschrank nochmal anständig fest werden lassen, bevor man die Torte serviert.

Viel Spaß beim nachbacken…

Eure Mi

IMG_1271

Süßes · sojafrei

„Spiegelei“-Kuchen

 

Dieser Kuchen ist ganz und gar vegan – sieht aber aus wie ein Spiegelei.

IMG_1019.JPG

Zutaten für 4 Stück:

Teig:

  • 200g Dinkelmehl
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 150ml Pflanzenmilch nach Wahl

Belag:

  • Eine Dose Tortenpfirsiche
  • 200ml Schlagfix gesüßt (kalt stellen)
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen veganen Tortenguss (klar)

 

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig gut mischen und 4 große Kleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Kann ruhig etwas verlaufen,  dann ist die Spiegelei-Form auch noch authentischer.

Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 180°C Umluft backen und dann kalt werden lassen.

Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten. Einen Teil der Flüssigkeit durch Saft aus der Pfirsichdose ersetzen. Zur Seite stellen

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Jetzt löffelweise ca. 6EL des fertig angerührten Tortengusses zur Sahne geben und weiter schlagen.

Auf den ausgekühlten Boden streichen, bis er bedeckt ist und glattstreichen.

Je einen halben Pfirsich in die Mitte des Kuchens legen, so dass es aussieht wie ein Spiegelei und etwas andrücken.

Jetzt nur noch ein paar Löffel Tortenguss auf jeden Pfirsich geben und etwas herunterlaufen lassen, damit alles schön glänzt – wie ein echtes Spiegelei.

Entweder kann man die Kuchen jetzt gleich vertilgen, oder kalt stellen.
Ich empfehle ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit der Tortenguss schnittfest werden kann.

IMG_1035.JPG

Bebilderte Anleitung hier:

Rezept erstmals veröffentlicht am 17.04.2015
Überarbeitet am 14.04.2017
Süßes

Lemon Frosting

Die Menge dieses Frostings reicht für einen Kuchen oder 12 Cupcakes. 

Ich habe es mit rosa Lebensmittelfarbe eingefärbt und etwas Kirschmarmelade hinzu gegeben, damit es geschmacklich etwas innovativer ist. 
Zum färben benutze ich Wilton EU Icing Color Kit 8 x 28 g, 1er Pack (1 x 226 g)

Zutaten:

  • 120ml Schlagfix gesüßt
  • 70g Puderzucker
  • 1 EL Sahnesteif
  • 50g Margarine
  • 1 EL Zitronensaft
  • Etwas Zitronenschale oder Zitronenaroma

Optional:

  • Lebensmittelfarbe​
  • 2 EL Marmelade nach Geschmack

Die Zubereitung ist einfach. Alles in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Handrührgerät schlagen, bis es fest ist. Das kann ein bisschen dauern, aber fest sollte es werden ;). 

Jetzt wie gewünscht auf dem Gebäck verteilen und in den Kühlschrank stellen. Dann wird es nochmal fester.

(Der Kuchen den ich hier verwendet habe ist mein Rührkuchen mit viel Zitronenaroma, Schale und Saft)

Süßes · sojafrei

Chocolate Chip Cookies

Ich hatte heute beste Krümelmonster Laune und habe Kekse gebacken. Das Rezept ist für ein Blech – also so um die 12 Stück. Wenn man nicht so einen Riesen Keks backt wie ich :D.

Die Zutaten:

  • 100g Margarine
  • 100g Zucker
  • 80ml Hafermilch (geht auch jede andere Pflanzenmilch)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 300g Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen)
  • 100g Vegane Schokodrops (gibt es von Ruf)

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech rausnehmen und mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Aufgrund der Wärme der Hände, verteilt sich die Margarine am besten und man bekommt den Teig schön gleichmäßig.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen und mit genug Abstand zueinander auf dem Backblech verteilen. Mit der Hand ein bisschen andrücken. Sie werden aber während des Backens noch breiter.

10-15 Minuten backen, bis sie goldig aussehen.

Die Kekse sind jetzt noch weich und werden erst hart, wenn sie ausgekühlt sind.

Glutenfrei · Süßes · sojafrei

Schokosahnecreme

Hier haben wir eine echte Kalorienbombe! Man kann die Creme auch gut zum füllen von Torten nehmen oder als topping für Cupcakes. 

Man sagte mir es schmeckt wie die unvegane Paradiescreme. Da ich die seit bestimmt 7 Jahren nicht hatte kann ich persönlich nichts dazu sagen. Auf alle Fälle ist es sehr lecker! Aber auch ganz schön schwer ;).
Die Menge reicht etwa für 4 Portionen im Glas

Zutaten:

  • 5 EL Puderzucker
  • 5 EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL San Apart oder Sahnesteif
  • 100ml Hafermilch (oder eine andere Pflanzenmilch – Hafer finde ich für schokoladig aber am besten)
  • 1 Päckchen Schlagfix gesüßt (die muss unbedingt vorher gekühlt gewesen sein)
  • Schokoraspel Zartbitter

Wir gehen folgendermaßen vor…

In einer Schüssel vermischen wir Kakao, Vanillezucker, Puderzucker und Sahnesteif. Jetzt gießen wir schlagfix dazu und holen unser Handrührgerät dazu. Damit wird das ganze jetzt auf höchster Stufe aufgeschlagen bis es recht fest ist. Das kann ein bisschen dauern. Nun geben wir langsam die Hafermilch dazu, während wir auf niedriger Stufe weiter rühren. (Wer das ganze als Tortenfüllung nutzen will, kann die Hafermilch weglassen oder halbieren. Dann ist es zwar etwas weniger aber die Masse ist fester.)

Mit einem Löffel werden jetzt noch ein paar Schokoraspel untergehoben. 

Das ganze sollte jetzt noch ein bisschen im Kühlschrank stehen und durchziehen.

In Gläser füllen und mit weiteren Schokoraspeln garnieren.

Und dann nur noch auf der Zunge zergehen lassen. . ❤️

Süßes

Tira-Mi-su … Mi’s Tiramisu

image

image

Für 4 Gläser:

Für die Kekse:

  • 100g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Backpulver
  • 120ml Wasser

Für die Creme:

  • 200ml vegane Schlagsahne (Schlagfix gesüßt) – unbedingt lange genug kalt stellen vorher
  • 1 Tüte Sahnesteif
  • 300ml Sojamilch
  • 1 Packung Vanillepudding Pulver
  • 1 EL Vanillesirup
  • Evtl. 43er Likör oder Amaretto
  • 50g Zucker

200ml starker Kaffee
Kakao zum dekorieren


Zubereitung:

Alle Zutaten für den teig zusammen rühren und auf ein Backblech gießen.
20 Minuten bei 180℃ backen und auskühlen lassen.

Das Puddingpulver mit der kalten Sojamilch und dem Zucker anrühren.
Unter rühren aufkochen, Sirup und evtl Schnaps dazu, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Sahne mit sahnesteif mit dem Handmixer aufschlagen.
Den abgekühlte Pudding dazu geben und zu einer Creme rühren.
Kalt stellen.

Den ausgekühlten Keksteig in Stücke brechen und in kaltem Kaffee einlegen.

Ausdrücken und die Gläser Böden mit der Hälfte bedecken.
Eine Schicht creme darauf.
Wieder eine Schicht „Kaffee Keks Pampe“
Noch einmal creme und mit Kakao bestäuben.

Am Besten schmeckts, wenn es ein paar Stunden durch zieht.

(Funktioniert natürlich auch in einer großen Form)


Pro Portion ca. 0,50€

Nährwerte pro Portion:

kcal

460

Kohlenhydrate

75

Fett

13

Eiweiß

7