Hauptgerichte · Pasta

Pasta mit Tomatencreme

IMG_1206IMG_1185

Zutaten:

  • 500g Linguine (ich habe Vollkorn genommen)
  • 200g Cherrytomaten
  • 1 Becher Wilmersburger Frischcreme Tomate
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl zum anbraten

Zubereitung:

Nudeln nach Anweisung gar kochen. In der Zwischenzeit die Tomaten vierteln und in einer großen Pfanne in etwas Öl anbraten.

Die Frischcreme in die Pfanne geben und schmelzen lassen.

Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken. 

Abgetropfte Nudeln dazu geben und gut vermischen. Zusammen nochmal heiß werden lassen.

Bon Appetit!
Frischcreme zur Verfügung gestellt von Wilmersburger

Hauptgerichte · Neuigkeiten · Pasta

Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Lecker, cremig, deftig.

Die Zutaten für den Spätzle-Teig:

  • 300g Weizenmehl
  • 100g Hartweizengrieß
  • 20g Speisestärke
  • 20g Sojamehl
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 1/2 Salz
  • Etwas Kurkuma für die Farbe
  • 320ml Sprudelwasser

Ansonsten:

  • 1 EL Schnittlauch
  • 150g Wilmersburger Pizzaschmelz
  • 200ml Hafersahne
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Für die Röstzwiebeln

  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 50g Margarine
  • 3 EL Mehl

Die Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten für den Teig zusammen mischen. Dann nach und nach das Wasser dazu geben und ordentlich unterschlagen. Am besten mit der Hand. Solange, bis der Teig zäh ist und sich vom Rand ablöst.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Einen zweiten Topf oder eine Schüssel mit kaltem Wasser bereitstellen.

Den Teig in eine Kartoffelpresse füllen und in das kochende Wasser drücken. Bis wir den kompletten Teig aufgebraucht haben.

Die Spätzle, die oben schwimmen, mit einer Schaumkelle raus heben und zum abschrecken in das kalte Wasser geben. Da auch wieder raus heben, gut abtropfen lassen und in eine Auflaufform geben.

Wenn alle Spätzle in der Auflaufform sind, geben wir Schnittlauch, Sahne, Wilmersburger und Gewürze dazu und vermischen alles.

Das ganze kommt jetzt 20 Minuten bei 200°C in den Backofen.

In der Zwischenzeit machen wir die Röstzwiebeln. Dazu die Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. In ein hohes Gefäß geben, Salz und Zucker dazu und ordentlich umrühren, damit alles gut vermischt ist. Durch Salz und Zucker tritt Wasser aus den Zwiebeln. Dadurch haftet das Mehl besser, was wir jetzt dazu mischen.

Die Margarine in einem Topf schmelzen und die Röstzwiebeln goldbraun braten. Bis das erledigt ist, sind auch die Spätzle im Ofen fertig.

Zwiebeln auf die Spätzle geben und servieren.

Aufstriche und Dips · Pasta · sojafrei · Vromage - Selbstgemachter "Käse"

Die beste vegane Käsesauce

Soße für Mac’n’Cheese, Nachos oder zum überbacken.

image

  • eine große Kartoffel 
  • eine große Möhre 
  • 1 EL Miso Paste
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Maca Pulver
  • eine kleine Lauchzwiebel 
  • 50ml Rapsöl
  • 50ml Wasser
  • 2 TL Speisestärke
  • Salz & Pfeffer

Optional:

  • 30g eingelegte , geröstete Paprika (aus dem Glas)

    Zu allererst müssen Kartoffel, Möhre und Zwiebel geschält und dann weich gekocht werden.

    Dann das weiche Gemüse mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben (Alternativ ein hohes Gefäß und ein Pürierstab) und zu einer cremigen Masse pürieren. Wem das ganze zu fest ist, der kann noch etwas Wasser dazugeben.

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und entweder kalt zu Nachos etc genießen – oder über einen Auflauf etc geben und heiß werden lassen.

    (16.12.14)

    Hauptgerichte · Neuigkeiten · Pasta · Suppen & Eintöpfe

    Lasagne Suppe

    IMG_0914.JPG

    Ein leckeres und einfaches Rezept. Man kann die Suppe gut in großen Mengen herstellen, für Partys und Co. Und günstig ist es auch noch.

    IMG_0878.JPG

    Die Zutaten für 6 Portionen:

    • 1,5l Gemüsebrühe
    • 500g passierte Tomaten
    • 400g stückige Tomaten
    • 200g Lasagneplatten
    • 180g Tofu Hack (oder den Hack Ersatz den ihr mögt)
    • 50g Tomatenmark
    • 1 rote Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 TL Oregano
    • 1 TL Basilikum
    • Salz, Pfeffer
    • Olivenöl

    Zubereitung:

    Als erstes schneiden wir die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Würfel und braten diese mit dem Tofu Hack auf mittlerer Hitze in Olivenöl an.
    Dazu geben wir dann das Tomatenmark und die Kräuter und rösten das ganze kurz mit.
    Jetzt mit den passierten und stückigen Tomaten ablöschen. Nach und nach die Gemüsebrühe dazu gießen.
    Als nächstes gehen wir auf volle Hitze und kochen die Suppe auf. In der Zwischenzeit zerschmettern wir die Lasagneplatten. Ich mache das in einem Gefrierbeutel. Dann gibt es keine Sauerei.
    Wenn die Suppe blubbernd kocht, geben wir die Nudelfetzen dazu.

    Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen.

    IMG_0915.JPG

    Am besten mit Ciabatta servieren.

    Wer mag, gibt einen Löffel Creme Vega dazu – oder etwas veganen Käse drüber.

    Guten Appetit!

    https://youtu.be/TK8j45LqSkA

     

    Pasta

    One Pot Pasta – Tomate & Spinat

    One pot Pasta … Also alles in einem Topf zubereitet. Früher nannte man das Ganze einfach Eintopf 😁.

    Es geht jedenfalls schnell und man hat wenig Dreck. Als Mutter immer die wichtigsten Attribute eines Gerichtes 😁.

    Für 4 verfressene oder 6 normale Portionen

    Die Zutaten:

    • 900ml Wasser
    • 500g Spaghetti
    • 250g gefrorener Blattspinat
    • 400g Dose gehackte Tomaten
    • 3 kleine Tomaten
    • 1/2 Becher Creme Vega (oder abgetropfter Sojajoghurt)
    • 3 EL Tomatenmark
    • 1 rote Zwiebel
    • 3 Knoblauchzehen
    • 1/2 Chilischote
    • Ein paar Oliven
    • Ein Schuss Olivenöl
    • Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano

      Zubereitung ist also sehr einfach. Als erstes setzen wir einen Topf mit Salzwasser auf. Bis dieses kocht, schnibbeln wir Zwiebeln und co klein. 

      Wenn das Wasser dann kocht, kommen alle Zutaten da rein. Jetzt den Herd auf halbe Hitze drehen und hin und wieder umrühren.

      Jetzt die Gewürze dazu geben.
      Wenn die Nudeln durch sind, alles nochmal ordentlich durchrühren.  Deckel drauf und Herd ausstellen.

      Jetzt noch ein bisschen auf dem ausgeschalteten Herd stehen lassen, bis die Nudeln das ganze Wasser für sich beansprucht haben. 

      Und dann heißt es guten Appetit!

      Hauptgerichte · Pasta

      Meatball Pasta

      Amerikanischer Klassiker – allen bekannt aus Susi & Strolch … Und direkt habe ich „Schön ist die Nacht“ im Ohr….

      Ich habe sie mit Bavette statt Spagetti gemacht, aber das könnt ihr machen wie ihr wollt.

      wp-image-519487033jpg.jpg

      Das Rezept ergibt 4 große Portionen

      • 500g Nudeln nach Wahl

      Das Rezept für die Meatballs findet ihr hier: Klick

      Für die Soße:

      • 1 Zwiebel
      • 2 Knoblauchzehen
      • Eine Packung Passierte Tomaten
      • Eine Dose Pizzatomaten
      • 1 TL Basilikum (getrocknet)
      • 1 EL Balsamicoessig (oder Rotwein)
      • Ein Spritzer Sojasoße
      • 2 EL Tomatenmark
      • 1 TL Zucker
      • Salz, Pfeffer

      Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

      Nach dem oben verlinkten Rezept die Meatballs vorbereiten.

      Die Pfanne in der die Meatballs gebraten wurden, jetzt für die Soße weiter verwenden.

      Knoblauch und Zwiebel schälen und in kleine Stücke hacken und anbraten. Mit den passierten Tomaten  ablöschen. Pizzatomaten dazu und mit den Gewürzen abschmecken. Sojasoße, Balsamicoessig und Tomatenmark einführen und kochen lassen.

      Zum Schluss die Meatballs in die Soße geben und auf niedriger Hitze noch kurz mitgaren.

      Auf den Nudeln anrichten und Bon Appetit!

      Glutenfrei · Pasta · sojafrei

      Roasted red pepper sauce

      Cremige Paprikasoße für Nudeln

      image

      Menge reicht für etwa 300g Nudeln. – also 2 große Portionen

      Die Soße selbst ist Glutenfrei und schmeckt auch gut zu glutenfreien Nudeln.

      Zutaten:

      • 2 rote Spitzpaprika
      • 200ml Sojamilch (oder Hafermilch, wer dieses Rezept Sojafrei kochen möchte)
      • 2 EL Speisestärke
      • 1 EL Hefeflocken
      • 1 kleine Zwiebel
      • 2 Knoblauchzehen
      • Salz & Pfeffer

      Als erstes müssen die Paprika auf höchster Stufe im Ofen weich geröstet werden. Grillfunktion ist dafür am besten.
      In der zwischenzeit zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und glasig anbraten.

      Den Topf von der Platte nehmen und die Sojamilch, Stärke und Hefeflocken dazu tun.
      Die weiche Paprika grob klein schneiden und dazu tun.

      Jetzt alles miteinander pürieren und aufkochen lassen.
      Abschmecken.

      Die Nudeln al dente kochen und mit der Soße vermischen.

      Alles zusammen nochmal erhitzen.

      Guten Appetit.
      Erstmals veröffentlicht am 14.01.16

      (Rezept angelehnt an http://minimalistbaker.com/vegan-roasted-red-pepper-pasta-gf/ )