Anderes · fingerfood · Kleines · sojafrei

Faltenbrot

Kann gefüllt werden wie man möchte. Herzhaft und süß.

Ich habe es hier mit einer Käse und Knoblauch Füllung gemacht :).

Für den Teig:

  • 550g Mehl
  • 250ml warmes Wasser
  • 50ml Olivenöl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz

    Zubereitung:

    Als erstes die Zutaten zu einem schönen Teig verkneten (geht am besten mit den Händen) und mindestens eine halbe Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

    Dann auf die Größe eines Backbleches dünn ausrollen und mit der Füllung bestreichen/belegen. 

    Ich habe den Teig erst mit Margarine bestrichen, geriebenen Knoblauch und Wilmersburger drüber gestreut und dann noch Salz, Pfeffer und Oregano darauf.


    Jetzt mit einem Teigrad oder pizzaschneider den Teig in Rechtecke unterteilen. Ca. 5x10cm 

    Die Teigstücke der Länge nach einmal Falten und mit der Falte nach oben in eine gefettete Auflauf oder Kuchenform stellen.

    Jetzt muss das ganze noch für 30 Minuten bei 200°C in den Ofen.

    Etwas abkühlen lassen und Guten Appetit 🙂 

    Anderes

    Limonade

    Im Sommer gibt es nichts besseres, als frische Zitronenlimo.
    Ist schnell gemacht und schmeckt total lecker und nicht so süß!
    Kann auch noch mit Minze oder Ingwer, variiert werden.

    Außerdem schlägt sie mit nur 26kcal pro Glas (200ml) nicht so groß zu Buche, wie vergleichbare, gekaufte Limonaden

    13226965_10205789671935172_8740823179572698977_n
    (vorrübergehendes Foto, schöneres wird nachgereicht 😀 )


    Wir brauchen für eine 1,5l Karaffe:

    2 Bio Zitronen
    50g Zucker
    150ml kochendes Wasser
    Eine Hand voll Eiswürfel
    kaltes Wasser

    Optional:
    Minzblätter oder ähnliches


    Als erstes geben wir den Zucker in eine Tasse und gießen ihn mit dem kochenden Wasser auf. Gut umrühren,  bis sich der Zucker aufgelöst hat und abkühlen lassen.

    Die Zitronen ein bisschen auf der Arbeitsfläche Rollen. So kommt mehr Saft raus beim auspressen.
    Saft und ausgepresste Reste (Ja. Auch die. Die geben sehr gutes Aroma ab.) in eine Karaffe füllen.

    Eiswürfel darauf geben.
    Zuckerwasser dazu und mit kaltem Wasser aufgießen.

    Im Kühlschrank noch ein paar Minuten durchziehen lassen, macht das ganze noch besser.

    Anderes

    Schnäpse!

    Danke an Yvonne und Kurty für die Inspiration zu den Rezepten!

    image

    Bei allen gilt, während der Zieh-Zeit täglich schütteln.

    Haselnuss Likör:

    300ml Wodka
    2 EL Karamellsirup
    3 EL braunen Zucker

    1 Woche ziehen lassen.

    Mit 200ml Haselnussmilch aufgießen.

    Im Kühlschrank aufbewahren und rasch leeren.

    Beerenschnaps:

    400ml Wodka mit 300g TK Beeren pürieren und 3 Tage ziehen lassen

    Durch einen Kaffeefilter abgießen und abfüllen.

    Mandarinenrum:

    400ml dunklen Rum
    1 Dose Mandarinen (200g)
    100g Rohrzucker.

    Abfüllen und 1 Woche ziehen lassen.

    Dann die Mandarinen rausfiltern und abfüllen.

    Anderes · sojafrei

    Haselnussmilch

    Eine einfache leckere Milch alternative.

    image

    Zutaten für 1l:
    100g Haselnüsse (gehackte am besten)
    2 EL Brauner Zucker (wer es nicht so Süß möchte, lässt den weg)
    1 Prise Salz
    1l Wasser

    Anleitung:
    Haselnüsse in einen Topf mit dem Wasser geben und 2 Stunden einweichen lassen.
    Dann mit dem Zucker und dem Salz pürieren.
    Jetzt das ganze aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen.
    Vorsichtig. Kocht schnell über.

    Zum Schluss ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und die Milch über ein Gefäß abgießen.

    Nochmal ausdrücken.

    (Die Haselnuss Reste aus dem Sieb kann man zum backen nutzen)

    Er voilà!

    Preis momentan ca 1,50€/Liter.
    Die Haselnusspreise sind aufgrund der schlechten Ernte drastisch gestiegen leider…

    Anderes

    Selbstgemachter Joghurt

    Hier ein universelles Joghurt Rezept ohne Kulturen.
    Der Joghurt kann super für meinen Käsekuchen benutzt werden :).
    Ist von der Menge her auch genau passend

    Zutaten:
    1l Sojamilch
    2 Zitronen
    Stärke (Mais, Kartoffel oder Tapiokastärke funktionieren wunderbar)
    Süßungsmittel nach Wahl (ich habe etwas Ahornsirup genommen)
    Vanillezucker

    Hier das Rezept:

    1l Sojamilch in einen Topf geben. Den Saft der Zitronen hinzugeben und etwas gerinnen lassen.
    Dann Vanillezucker, Süße nach Wahl einfach nach Geschmack hinzugeben.

    6EL Stärke dazugeben.

    Alles mit dem Pürierstab vermixen.

    Danach auf den Herd stellen und aufkochen lassen.
    Vom Herd nehmen und wieder pürieren.

    Das ganze 2 mal noch wiederholen.

    Im Kühlschrank abkühlen lassen und weiter verwenden 🙂

    Preis pro kg ca 1,10€

    Eure Mi ❤

    Anderes

    Sojamilch

    Selbstgemachte Sojamilch!

    Es ist zwar etwas Arbeit aber die lohnt sich!

    Der Vorteil ist, man weiß was drin ist!
    Kann also selbst entscheiden ob sie gesüßt wird etc. 🙂

    Für 1 Liter brauchen wir

    100g Sojabohnen (meine sind bio. 4,79€/kg)
    1l Wasser

    Die Sojabohnen über Nacht in Wasser einweichen. Mindestens 8h!

    Sieht danach dann so aus:

    image

    Wasser abgießen und nochmal durch waschen.

    In einen Topf geben und mit 200ml Wasser pürieren. (Oder in einem mixer. Dann ruhig direkt das ganze Wasser)
    Dann die restlichen 800ml Wasser dazu geben. Und noch einmal kurz durch pürieren.

    image

    Ganz wichtig!

    Die Mischung aufkochen.

    Der Topf sollte groß genug sein, es kocht schnell über (meine Küche sieht aus… :D)
    Also nicht aus den Augen lassen!

    Wenn es so 10 Minuten gekocht hat, die Flüssigkeit durch ein feines Sieb (oder ein mit Tuch ausgelegtes), in seine Schüssel gießen.

    Das ist die Sojamilch.
    Diese nun nach Wunsch süßen und abfüllen :).

    image

    Das grobe „zeug“ das beim abgießen im Sieb zurück bleibt, nicht weg werfen. Es nennt sich Okara. Gut ausdrücken und trocknen lassen.

    Daraus kann man Bratlinge und anderes machen (Rezepte folgen).

    Preis pro Liter: 0,48€  (und gratis okara 😉 )

    Anderes · Vromage - Selbstgemachter "Käse"

    Kräutertofu

    Selbstgemachter Kräutertofu, ganz nach eurem Geschmack :).

    IMG_20150104_143847

    Es ist recht wenig Aufwand und man kann auch kinderleicht „Frischkäse“ draus machen.


    Wir brauchen für 100g Tofu:

    1l ungesüßte Sojamilch
    den Saft einer Zitrone
    1/2 TL Salz
    Kräuter nach Geschmack (bei mir waren es Basilikum und Chiliflocken)

    Equipment:

    Angemessen großer Topf, damit nix überkocht!
    sauberes Küchentuch
    Sieb
    Schüssel

     

    Als erstes stellen wir das sieb auf eine passende Schüssel und legen das Sieb mit dem Küchentuch aus.

    Dann bringen wir die Sojamilch mit dem Salz zum kochen. Den Saft der Zitrone dazu geben, gerinnen lassen und vom Herd nehmen.
    Noch ein bisschen stehen lassen und sichergehen, dass sich die Bestandteile getrennt haben.
    Jetzt die gewünschten Kräuter einrühren.
    Die Masse im Sieb abgießen. Wer mag hat jetzt schon einen Frischkäse 🙂
    Bis zur gewünschten Festigkeit ausdrücken.

    Fertig 🙂

    Die Sojamolke die beim abgießen übrig geblieben ist, kann wie Kuhmilchmolke verwendet werden. Ich gebe es meist mit ins Badewasser. Aber man kann durchaus auch Getränke daraus zaubern.


    Anleitung in Bildern

     

    IMG_20150103_225940

    Was wir brauchen

    IMG_20150103_230814

    Zitronensaft in leicht kochende Sojamilch einrühren und gerinnen lassen

    IMG_20150103_230830

    Jetzt gewünschte Kräuter dazu geben und bei der Trennung zuschauen.
    Vorsicht, dass es nicht überkocht.. Wenn die Molke klar erkennbar ist, vom Herd nehmen!IMG_20150103_231541IMG_20150103_231724IMG_20150103_231556

    In ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb geben und die Molke auffangen

    IMG_20150103_231926

    Auspressen und abtropfen lassen, bis es die gewünschte Konsistenz hat
    (wer Frischkäse möchte, verzichtet aufs pressen)

    IMG_20150104_143853

    Und schon habt ihr eure Tofu Kugel 🙂

    IMG_20150104_150127Schmeckt auch super auf Brot !!!

     

     

     

     


     

    Kosten bei gekaufter Sojamilch ca 1€ / 100g

    Nährwerte pro 100g:

    80 kcal
    3g Kohlenhydrate
    43g Eiweiß
    42g Fett