Anderes · Süßes

Veganer Eierlikör

Eigentlich ist der ursprüngliche „Eierlikör“ schon immer vegan gewesen. Er heißt ja auch Advokaat… Weil es ein Getränk aus Avocados war. Da aber in Europa Avocados knapp waren, wurden Eier verwendet. Es geht aber auch ganz ohne! Im Grunde ist es ja nur ein cremig, sahniger Vanillelikör.
Der Eggnog bzw Eierpunsch ist ein ähnliches Getränk das zu Weihnachten verbreitet ist. Im Grunde aber geschmacklich kaum zu unterscheiden. Wird dann auch gerne warm getrunken.

Ich habe ihn zum Verschenken gemacht, deshalb ist das Rezept für eine größere Menge. Wir konnten letztendlich 7 Flaschen a 350ml damit füllen. Die genaue Menge kann ich nicht sagen, wir haben immer wieder ein bisschen probiert um ihn abzuschmecken 🤣.

Flaschen zum einfüllen gibt’s hier: Klick

Schrumpfkapseln – um den Deckel hübsch zu verkleiden – kann man hier kaufen: Klick

Für ca. 2,5 Liter veganen Eierlikör braucht ihr folgende Zutaten:

Zu allererst kocht ihr nach Anweisung auf der Packung aus 1,5 Litern Vanilleesojamilch, dem Puderzucker, dem Vanillezucker und den 3 Tütchen Puddingpulver einen großen Topf Vanillepudding.

Den Pudding abkühlen lassen. Ich benutze weiter den Topf mit dem Pudding, deshalb ist es wichtig, dass dieser genug Fassungsvermögen hat. Falls es zu eng wird, auf eine große Schüssel ausweichen.

Den Korn (bzw. Rum) dazu geben und mit dem Schneebesen oder Ruhrgerät gut verrühren. Jetzt noch die Sojacuisine dazu geben. Mit dem Vanilleextrakt abschmecken. Nicht zu viel probieren, wenn man noch fahren muss 😊.

Je nachdem wie die Konsistenz jetzt ist, kann der restliche halbe Liter Vanillesojamilch noch zum verdünnen benutzt werden. Das kommt drauf an, wie fest der Pudding geworden ist. Irgendwie variiert das grundsätzlich, auch wenn ich es genau gleich mache.

Mein Pudding war diesmal eher dick. Deshalb haben wir noch die Sojamilch aufgebraucht um ihn schön „flüssig-cremig“ zu bekommen.

Alles nochmal verquirlen. Das Handrührgerät eignet sich am besten dafür. Dann haben Klümpchen vom Pudding keine Chance.

Mit einem Trichter in Flaschen abfüllen und unbedingt kalt stellen. Durch den Alkohol hält sich es etwa 2 Wochen im Kühlschrank.

Wenn ihr so wie ich Schrumpfkapseln auf den Flaschen haben wollt, könnt ihr die ganz einfach mit einem Haarföhn „anschrumpfen“.

Viel Spaß beim nachmachen. Und Prost!



– Affiliate Links –
Die mit Links in diesem Beitrag sind affiliate Links. Das bedeutet, dass ein kleiner Betrag deines Bestellwertes an mich geht, wenn du über den Link einkaufst. Das ganze kostet dich nicht mehr und du unterstützt  damit diesen Blog. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s