Erdbeerkuchen

Traditioneller Erdbeerkuchen mit Biskuitboden.
Wer mag, kann natürlich auch noch zwischen Biskuit und Erdbeeren eine Vanillepuddingschicht machen – ich mag das aber nicht so gerne 😉
Und den Kuchen kann man natürlich auch mit jedem anderen Obst gut machen :).
Eine Quicheform mit Rand macht das ganze auch hübsch.
IMG_0610


Wir brauchen für eine Springform mit 26cm Durchmesser:
500g Erdbeeren
! Päckchen klaren Tortenguss (Wichtig! Der rote Tortenguss ist oft nicht vegan)
Optional: einen Schuss roten Saft oder Lebensmittelfarbe – wer den Guss rot färben mag
Für den Teig:
250g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
120g Zucker
100ml Rapsöl
200ml Mineralwasser mit Kohlensäure


Die Zutaten für den Teig gründlich verrühren.
In eine gefettete Springform geben.
Bei 180°C Umluft oder 200°C Ober-/Unterhitze 20-40 Minuten backen.
Es kommt immer auf den Ofen an.
Zwischendurch in der Mitte des Kuchens mit einem Holzstäbchen testen, ob alles fest ist.
Den Kuchen gut auskühlen lassen. Aber in der Form lassen!
Die Erdbeeren vom Stiel befreien und halbieren.
Jetzt auf den Kuchen werfen, der sich immer noch in der Springform befinden sollte.
Ihr könnt lustige Muster legen oder einfach wahllos oder absichtlich unordentlich arbeiten 😀
Jetzt nur noch den Tortenguss nach Packungsanweisung anrühren und den Saft/die Farbe dazu geben.
Auf dem Kuchen (der immer noch in der Springform ist) verteilen und das ganze im Kühlschrank fest werden lassen.
Wenn dann alles fest ist, dürft ihr auch endlich Kuchen und Form trennen.
Guten Appetit
Eure Mi ♥

Beitrag erstellt 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben