Hauptgerichte

Asiatischer Teriyakiwirsing

Das zusätzliche Gemüse könnt ihr nach Verfügbarkeit austauschen. Ich nehme oft im Asialaden etwas Unbekanntes mit um Neues auszuprobieren.
Was ich hier benutzt habe, führe ich unter „optional“ auf.

image

Das Rezept ist für 2-4 Portionen – je nach Hunger 😉

Zutaten:
500g Reisnudeln
1 kleiner Wirsingkopf
2 Lauchzwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
2 EL Sesamöl (oder Erdnussöl)
2 EL Teriyakisoße (wenn nicht verfügbar geht auch mehr Sojasoße und ein Süßungsmittel nach Wahl)
2 EL Sojasoße
500ml Gemüsebrühe (ich benutze vegane Hühnersuppenbasis aus dem Asialaden – aber normale tuts auch)
Ein paar Sesamkörner zum drüber streuen

Optional:
Eine rote Paprikaschote
Eine handvoll Mungbohnenkeimlinge (Sprossen)
5 kleine Maiskölbchen
3 Stücke Palmherzen

Zubereitung:
Die Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Im Wok das Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili in kleine Stücke schneiden und in den Wok geben.

Wirsing von den äußeren Blättern und dem Strunk befreien und in Streifen schneiden.
Optionales Gemüse in entsprechende Stücke schneiden und mitsamt dem Wirsing in den Wok geben und alles ein paar Minuten anbraten.

Mit der Brühe ablöschen und köcheln lassen.
Soja und Teriyakisoße dazu geben und mitkochen.
Wenn der Wirsing weich ist und die Flüssigkeit sich reduziert hat ist es fertig.

Auf den Nudeln anrichten, etwas Sesam drüber streuen und servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s